1. Wir verpflichten uns zur Einhaltung der folgenden Grundsätze zum Schutz Ihrer Daten

 

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Personenbezogene Daten verarbeiten wir dann, wenn wir diese im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung freiwillig von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von sonstigen Dritten (z. B. Bonitätsdaten der infoscore Consumer Data GmbH) zulässigerweise (z. B. zur Erstellung von Angeboten und Anträgen, zur Erfüllung von Verträgen, der Betreuung von Versicherungsverträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien, Internet) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Daten im Angebotsprozess und bei der Antragstellung können sein:

Adress- und Kontaktdaten des Versicherungsnehmers (Anrede, Vorname, Nachname, Straße, Haus-Nr., PLZ, Ort, Telefon-Nr., Email, Geburtsdatum/-ort). Bei Abschluss und Nutzung von Produkten/Dienstleistungen aus den im Folgenden aufgelisteten Produktkategorien können zusätzlich zu den vorgenannten Daten weitere personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden: Bedingungen, Beitrag, Bankverbindung. Zusätzlich bei folgenden Versicherungen des Typs

Gehaltsschutz:

Einkommen, Steuerklasse, Krankenversicherungsstatus, Arbeitgeber (Adresse, Kontaktdaten), Rechtsgebiet des Arbeitsvertrags, versicherte Krankentagegelder, bestehende Zusatzversicherungen, Vorversicherungen, sowie Bonitätsinformationen der infoscore Consumer Data GmbH.

Private Pflegerente:

Gesundheitsfragen, bestehende Zusatzversicherungen, Vorversicherungen, Status des gesetzlichen Versicherungsschutzes, Eintrittsalter, Vorerkrankungen.

Versicherung gegen schwere Krankheiten:

Gesundheitsfragen, bestehende Zusatzversicherungen, Vorversicherungen, Status des gesetzlichen Versicherungsschutzes, Eintrittsalter, Vorerkrankungen.

Kundenkontaktinformationen:

Im Rahmen der Angebotserstellung und im Rahmen der Vertragsbetreuung, insbesondere durch persönliche, telefonische oder schriftliche Kontakte, durch Sie oder von der cresult GmbH initiiert, entstehen weitere personenbezogene Daten, z. B. Informationen über Kontaktkanal, Datum, Anlass und Ergebnis; (elektronische) Kopien des Schriftverkehrs sowie Informationen über die Teilnahme an Direktmarketingmaßnahmen.

Digitale Mehrwertdienste und Services:

Die cresult GmbH bietet neben den Angebots- und Antragsservices auch ergänzende Dienste zum Zwecke der Kundenbetreuung an. Weiterführende Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit den jeweiligen digitalen Mehrwertdiensten (Bsp.: Kontaktfunktion zur Übermittlung von verschlüsselten Nachrichten an die cresult GmbH) erhalten Sie vor der Nutzung des jeweiligen Service.

Wie nutzen wir Ihre persönlichen Daten?

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten wird von der cresult GmbH auf ein zur Abwicklung von Dienstleistungen benötigtes Minimum beschränkt. Die persönlichen Daten werden nur dann von der cresult GmbH elektronisch gespeichert, verarbeitet und den von der Gesellschaft beauftragten Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen übermittelt, wenn diese vom Nutzer aus aktiv, z.B. zur Durchführung einer Versicherungsanfrage, angegeben wurden. Die Speicherung erfolgt je nach Art der in Anspruch genommenen Dienstleistung und im Rahmen der angegebenen Daten.

Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt dies?

Wir verarbeiten die oben genannten personenbezogenen Daten stets im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der DSGVO.

I . Im Rahmen der Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs.1 b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Finanzdienstleistungen im Rahmen der Vermittlung von Verträgen mit unseren Kunden oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. (z.B. für den Vertrieb, Verkauf, Verwaltung und Abwicklung von Finanzdienstleistungen; zur Durchführung der Speicherung und Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten für eigene Zwecke sowie im Auftrag und Namen der an den Produkten beteiligten Unternehmen und übermittelt an die von der Gesellschaft beauftragten Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen). Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung, Vertragsverwaltung und -betreuung sowie die Durchführung von Vertragsänderungen und der Schadenbearbeitung umfassen. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen der jeweiligen Risikoträger der Finanzdienstleistung entnehmen.

I I . Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder beteiligten Dritten wie Versicherungsunternehmen. Beispiele:

  • — Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. arvato infoscore, Creditreform) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken im Rahmen der Annahmeprüfung von Anträgen und Bürgschaftsgarantien.
  • — Durchführung von Verfahren zur Ermittlung des Kundenbedarfs und zu direkter Kundenansprache; inkl. Kundensegmentierungen und Berechnung von ergänzenden Dienstleistungen im Rahmen des Beratungsauftrags als Versicherungsmakler
  • — Werbung sowie Markt- oder Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
  • — Im Falle von rechtlichen Streitigkeiten auch zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung
  • — Für die IT-Sicherheit und den IT-Betrieb des Versicherungsmaklers
  • — Im Falle einer richterlichen Aufforderung z.B. zur Aufklärung von Straftaten

I I I . Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B.Weitergabe von Daten an Versicherer und Leistungserbringer) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25.Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Eine Statusübersicht der von Ihnen erteilten Einwilligungen können Sie jederzeit bei uns anfordern.

IV. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs.1 c DSGVO) oder im Fall des öffentlichen Interesses (Artikel 6 Abs.1 eDSGVO)

 

Wer erhält meine Daten und wer sind die jeweiligen Empfänger?

Die Daten werden von internen Stellen, die im jeweiligen Geschäftsprozess involviert sind, wie Kundenservice, Buchhaltung, Rechnungswesen, Schadensabwicklung, Vertrieb, Marketing, Controlling, Personal, Datenverarbeitung, und weiteren Serviceabteilungen empfangen. Bei einer aktiven Anfrage des Betroffenen, werden die notwendigen Daten dem für die Versicherung zuständigen Risikoträger (Versicherungsunternehmen) zur Verfügung gestellt. Ggfls. werden Ihre Daten bei externen Auftragsdatenverarbeitern, gemäß § 11 BDSG, nach den Anweisungen der cresult GmbH eingesetzt. Z.B. zur Unterstützung bei der Entwicklung und/oder Wartung von EDV-Anwendungen, Archivierung, Call-Center-Services, Compliance-Services, Controlling, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing, Medientechnik, Meldewesen, Research, Risikocontrolling, Telefonie, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Werden meine Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Anträge (z. B. internationale Bürgschaften) erforderlich und/oder gesetzlich vorgeschrieben ist; Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen. Die Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der EU ist durch entsprechende Datenschutzverträge nach dem Muster der sogenannten "EU-Standardvertragsklausel" abgesichert.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die vom Gesetzgeber für den jeweiligen Fall vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten für personenbezogene Daten werden von uns eingehalten. Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten gelöscht. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf mehrere Jahre angelegt ist. Anstelle der Löschung tritt eine Sperrung, soweit einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder der Grund besteht, dass durch die Löschung der Daten schutzwürdige Interessen des Betroffenen beeinträchtigt würden.

Welche Rechte habe ich zum Schutze meiner Daten?

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber und/oder dem jeweiligen Versicherer gegenüber widerrufen. Dies gilt natürlich auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor dem 25. Mai 2018 (In Kraft treten der DSGVO), erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirken kann. Verarbeitungen Ihrer Daten, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Jede betroffene natürliche Person hat umfassende Rechte. Auskunft bezüglich der gespeicherten Daten nach Artikel 15 DSGVO, die Berechtigung zur Korrektur von Daten nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, auf Anweisung hin, die Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Recht auf Auskunft und Löschung Ihrer Daten gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG). Vertragspartner der von Ihnen abgeschlossenen Versicherungen ist der jeweilige Anbieter (Versicherungsunternehmen). Bitte wenden Sie sich bzgl. Ihrer Datenschutzrechte unmittelbar an die Datenschutzbeauftragten der vorgenannten Unternehmen.

Habe ich die Pflicht meine Daten anzugeben?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie Ihre personenbezogenen Daten bereitstellen, sofern dies die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Maklerpflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel Ihren Antrag oder die Ausführung des Änderungswunschs ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Habe ich ein Widerrufsrecht bei der Speicherung und Nutzung meiner Daten?

Ein Widerruf der Einwilligung zur Speicherung von Daten kann mit Wirkung für die Zukunft jederzeit durch den Versicherungsnehmer oder Interessenten erfolgen. Widerrufsempfänger ist die cresult GmbH. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei und telefonisch erfolgen: 0800 - 5288 3533

Wie sichern Sie meine Daten bei der Übertragung?

Die Übertragung aller persönlichen Daten auf unserem Internet-Portal, www.savme.de erfolgt über eine SSL-Verschlüsselung. Alle Nachrichten, die Sie von uns per E-Mail erhalten (z.B. Angebots- und Antragsunterlagen), werden verschlüsselt (TLS-Verschlüsselung) an Sie übertragen, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. Diese E-Mails können nur durch den berechtigten Empfänger geöffnet und gelesen werden.

Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung statt?

Im Rahmen der Vorprüfung und Durchführung von Geschäftsbeziehungen nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Werden meine Kundendaten für ein sogenanntes „Profiling“ eingesetzt?

Teilweise verarbeiten wir Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling) um diese im Rahmen unseres Beratungsauftrags z.B. für Empfehlungen für passende Produkte bzw. deren Gestaltung zu nutzen. Wir setzen das Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein: In der Beratung und Werbung, um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können. Die Nutzung Ihrer Kundendaten ermöglichen uns eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Die verantwortliche Stelle ist:

cresult GmbH

Geranienstr. 1

53902 Bad Münstereifel

Service-Rufnummer: 0800 - 5288 3533

Service-Faxnummer: 02233 - 4054 199

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

cresult GmbH

Datenschutzbeauftragter Herr Rico Hochgürtel

Geranienstr. 1

53902 Bad Münstereifel

Service-Rufnummer: 02233 - 4054 198

Service-Faxnummer: 02233 - 4054 199

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sicherheit der Datenverarbeitung

Die Sicherheit der Datenverarbeitung nach § 9 BDSG ist durch die betroffenen internen Maßnahmen gewährleistet.

 

Service - Hotline für den Gehaltsschutz

Unter 0800 7234 673 können Sie sich Mo-Fr. von 10-18 Uhr kostenlos telefonisch beraten lassen.

Premium Partner

Bitte akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies um die Nutzerfreundlichkeit unseres Service zu verbessern. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen